LAVA

LABORATORY FOR VISIONARY ARCHITECTURE

SEDUS OFFICE BUILDING

  • Bauherr:
  • SEDUS Stoll AG
  • Standort:
  • Dogern, Deutschland
  • Partners:
  • Teuffel Engineering; Transsolar KlimaEngineering; Our Urban Nature
  • Status:
  • Studie 2009
  • Fläche:
  • 5.600 sqm

Über

Bürogebäude für die Sedus Stoll AG in Dogern. Übersetzung der Werte und Überzeugungen von Sedus als zukunftsoffenen, sozial engagiertem und verantwortungsbewusstem Unternehmen.

Beim Entwurf des Verwaltungsbaus für die Sedus Stoll AG am Standort Dogern geht es um mehr als die Entwicklung eines Bürohauses.

Die radikale Durchdringung von Innen und Außen und die daraus folgende Integration von natürlichen Phänomenen der Natur in die Architektur eröffnet eine neu erlebbare Welt visueller, akustischer, taktiler und olfaktorischer Empfindungen. Das Gebäude wird geprägt von einer für Landschaften charakteristische Qualität eines kontinuierlichen und zugleich in sich heterogenen Raumes mit lokal differenzierten Orten, der eine Weiterentwicklung des fließenden, homogenen Raums der Moderne darstellt.

Den entwickelten Grundrissen liegen die Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt Office 21 des Fraunhofer Institutes für Arbeitswirtschaft und Organisation zu Grunde. Wir sehen die Darstellung der Philosophie des „Place 2.5“-Konzepts als weiteren wichtigen Bestandteil des Gesamtkonzepts.

Das neue Gebäude kann durch die  Schaffung eines starken Bildes das Verständnis und die Akzeptanz des Konzepts fördern und verbreiten. Werden unter „Place 2“ die Büroarbeitsplätze verstanden, geprägt durch eine geregelte Struktur und ein regelmäßiges Ausbauraster, so beschreibt „Place 3“ Freizeitfunktionen. Diese werden in die Büronutzung eingebettet. Übersetzt wir das Konzept durch die Schaffung einer regelmassigen Gebäudestruktur, in die fünf Gartenhöfe in der Form von Mini-Gewächshäusern eingepflanzt werden. Jeder Hof stellt eine eigene Welt dar und lässt vielfältige Sichtbeziehungen zu. Diese Licht- und Grün Höfe werden auf einer naturhaften Tesselierung, einem Voronoiraster aufgebaut und schaffen ein optisches Gegenstück zu den geradlinig strukturierten offenen Büroflächen.

Uploads/INTERIORENTRANCE 017tragwerk 017Diagramm-Place-5 017Grundriss-E5 017Grundriss-E3-Dach2 017ansicht3 017SE081214detailkk2 Lngsschnitt-3755 INTERIORREDVIEW2
Back To Top
Design: Toko / Development: Damien Aistrope